Tagesskiausfahrt Warth-Schröcken 05.03.2016

Pünktlicher Start um 5 Uhr und in Rekordzeit standen wir um 9 Uhr am Lift. Bis dahin hatte alles perfekt geklappt: - kein Stau - super Skivesper - gute Stimmung …

Doch jetzt die entscheidende Frage: „Wo ist eigentlich die Piste und vor allem…wo ist denn die Sonne?“ Wenig bis gar keine Sicht, aber super Schnee, Dank heftigem Schneefall, ja klasse…

Wir haben uns deshalb einfach dem Klimawandel angepasst, Skifahren wird heute sowieso völlig überbewertet, jetzt war „Hüttenhopping“ angesagt.

Pünktlich um 15 Uhr mussten wir uns auch noch vor den intensiven „Sonnenstrahlen“ unter dem Apresschirm in „Steffis-Alm“ verstecken. Die verwegenen Tanzeinlagen zeigten dann auch deutlich, dass bei einigen noch überschüssige Power in den Oberschenkeln brodelte.

Die Premiere in Warth/Schröcken hatten wir uns zwar anders vorgestellt, aber wir kommen sicher wieder!