Tagesausfahrt Sonnenkopf/Braz:

Skifahren in der Sonne, Powder pur und eine Premiere!

Nachdem wir jahrelang St. Anton am Arlberg angesteuert haben, entschieden wir uns dieses Jahr mal wieder an den Sonnenkopf zu fahren.
Zweifel hatten wir anfangs schon, aber dann kam alles anders:

- Keine Staus auf der Autobahn
- Keinen Rückstau am Pfändertunnel
- Nur 3 Stunden und 10 Minuten Fahrzeit
- Das Cateringteam musste im Bus Gas geben, damit jeder Teilnehmer auch sein Brot bekam
- Ankunft an der Talstation vor Betriebsbeginn

In der Nacht hatte es geschneit. 30 cm Neuschnee lag auf der Piste. Am Parkplatz konnte man die Gipfel in der Morgensonne sehen.

Optimale äußerliche Bedingungen für einen super Skitag!

Abgerundet wurde dies durch die Vorstellung des neuen Outfits der Skiguides. Mailand, Paris oder New York. Das kann jeder. Wir haben uns bewusst für den Sonnenkopf entschieden. Ein Laufsteg auf 2.400m in der Sonne unter blauem Himmel inkl. Fotoshooting – was will man mehr!

Am Abend wurde dieser wunderschöne Tag bei einer Tasse Kamillentee in der Kelo-Bar ausgeklungen.